Freundeskreis Wiehl/Jokneam e.V. Kontakt | Impressum | Links | Archiv | Sponsoren | Sitemap 
Freundeskreis Wiehl/Jokneam e.V.
Google
 
Web www.wiehl-jokneam.de
STARTSEITE | AKTUELLES / TERMINE | BERICHTE | FOTOS | INTERVIEW

Aktuelles

Aktuelles, Neuigkeiten und Veranstaltungshinweise rund um den Freundeskreis Wiehl/Jokneam e.V. erhalten Sie hier.

12.09.2017
Mirna Funk zu Gast in Wiehl. Sie hat aus ihrem Buch "Winternähe" gelesen. Der Bericht über diesen Abend kann hier nachgelesen werden. Fotos sind hier zu sehen.

02.09.2017
Wanderreise 04.-11.05.2017
Nach 2014 hat der Freundeskreis vom 04.-11.05.17 erneut eine Wanderreise in Israel unter dem Motto: Die etwas andere Art, Israel zu erleben! durchgeführt. Mit 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Alter zwischen 35 und 80 Jahren, darunter eine Teilnehmerin aus der Schweiz, machten sich unter der Leitung von Gerhard und Iris Hermann auf den Weg, dabei waren auch einige von der letzten Reise, denn darin waren sich alle einig, zu Fuß das Land zu erkunden hat eine ganz besondere Qualität.
Der Bericht kann hier gelesen werden. Fotos sind hier anzusehen: 


03.05.2017
Termine
Schon jetzt weise ich auf nachfolgende Termine hin und bitte um Vormerkung:
07.07.2017 - 18:00 Uhr - Sommerfest im Dorfgemeinschaftshaus Dreisbach
(Um Anmeldung wird gebeten!)

   13.09.2017 - 20.00 Uhr Lesung mit Mirna Funk, „Winternähe", Sparkasse Wiehl, 

    21.10.2017 - 20:00 Uhr, Margaux und die Banditen, Burghaus Bielstein, gemeinsame Veranstaltung mit
Wiehl-Hem und dem Deutsch-Poln. Freundeskreis
    09.11.2017 - 18:00 Uhr, Gedenkveranstaltung  am jüdischen Friedhof in Nümbrecht

01.05.2017
Bericht von der Mitgliederversammlung am 26.04.2017
In der Mitgliederversammlung am 26.04.17 gab der Vorsitzende, Gerhard Hermann, einen Rückblick auf das vergangene Jahr. Es war mit der Feier zum 25jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft ein gutes und erfolgreiches Jahr für den Verein.
Der Höhepunkt im Jahr 2016 war das Jubiläum 25 Jahre Partnerschaft zwischen Wiehl und Yoqne’am / Israel. Gerhard Hermann berichtete, dass vor mehr als 40 Jahren, als die Freundschaft begann und auch 1991, als die offizielle Partnerschaft besiegelt wurde, viele in Rat und Verwaltung skeptisch waren. Doch bei der Feier wurde deutlich, die Partnerschaft lebt und ist in Israel wie auch hier in Wiehl etwas Besonderes. Mit über 100 Personen wurde im Paul-Schneider-Haus international gefeiert, Vertreter aus Bistritz und Hem waren angereist, ebenso aus Crimmitschau. Die Bürgermeister Ulrich Stücker aus Wiehl und Simon Alfasi aus Yoqne’am konnten mit Dankbarkeit zurückblicken aber auch einen Blick nach vorne richten. Beide drückten den Wunsch aus, dass die Partnerschaft in Zukunft vor allem auch durch junge Leute weiter intensiviert und gelebt wird.
Der gesamte Bericht von der Mitgliederversammlung ist hier zu lesen!


11.08.2016
Wanderreise 2017
Nachdem die Wanderreise 2014 eine gute Erfahrung war, wird  2017 erneut eine Wanderreise in Israel stattfinden. Dabei wandern wir im Golan, dem Karmel und auch im Wadi Welt. Es bleibt genügend Zeit, um die Besonderheiten des Landes zu entdecken. Eine Übernachtung in unserer Partnerstadt Yoqne'am ist mit auf dem Programm, und damit auch die persönliche Begegnung. Informationen sind hier dem Flyer zu entnehmen!

01.08.2016
Besuch der Gruppe aus Jokneam / Israel - 11.-25.07.2016 und Feier des Jubiläums am 23.07.2016
Es war schon etwas Besonders in diesem Jahr: eine Gruppe von 25 Personen war aus der Partnerstadt Jokneam für 2 Wochen zu Gast und zum Ende des Aufenthaltes wurde das Jubiläum: 25 Jahre Partnerschaft im Beisein des Bürgermeisters Simon Alfasi und Delegationen aus den anderen Partnerstädten gefeiert. Ein ausfürhlicher Bericht kann hier nachgelesen werden: Bericht

Fotos und Berichte sind hier zu sehen und zu lesen: www.wiehl.de - http://www.oberberg-aktuell.de/index.php?id=77&tx_ttnews[tt_news]=181775&cHash=8ac8dc47ed - https://goo.gl/photos/sjgmhtqRYMm94bSc6 - www.anzeigen-echo.de/rag-oae/docs/1342654/wiehl - http://www.wiehl.de/aktuelles/neuigkeiten/bilderserien/5337-staedtepartnerschafts_silberhochzeit.html
http://www.wiehl.de/aktuelles/neuigkeiten/bilderserien/5336-jubilaeumsfeier-25-jahre-stadt-wiehl-und.html

Bitte den Link jeweils eingeben, so dass dann die entsprechende Seite erscheint.

11.07.2016
Wiehl erwartet eine Gruppe aus Jokneam - und feiert das Jubiläum: 25 Jahre Partnerschaft zwischen Wiehl und Jokneam
Ausführliche Informationen sind hier zu lesen!
Bei Rückfragen wende man sich an: Gerhard Hermann: 02262-97520

30.04.2016
In der gut besuchten Mitgliederversammlung am 27.04.2016 konnte der Vorsitzende Gerhard Hermann neben dem Bürgermeister Ulrich Stücker auch die stellvertretenden Bürgermeister, Wilfried Bast und Bianka Bödecker, sowie den Bürgermeister i.R., Werner Becker-Blonigen, begrüßen. Es konnten fünf Mitglieder für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt werden: Isolde Bast, Eugen Daub, Hagen Jobi, Elin Lückermann und Karl-Heinz Stöcker; außerdem wurde Werner Becker-Blonigen zum Ehremitglied ernannt. Im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung stand der Vortrag von Bürgermeister Stücker zu dem Thema: "Die Bedeutung der Städtepartnerschaften für die Stadt Wiehl - von Hem über Crimmitschau und Bistritz bis Yoqne'am - der Blick über den Tellerrand." Ein ausführlicher Bericht ist hier zu lesen.
Außerdem informierte Hermann über den Besuch der Gruppe aus Yoqne'am, die vom 11.-25.07.2016 in Wiehl zu Gast sein wird. Während dieser Zeit wird auch das Jubiläum: "25 Jahre Partnerschaft Wiehl-Yoqne'am" gefeiert. Eine Delegation aus Israel unter Leitung des Bürgermeisters Simon Alfasi wird dazu anreisen, ebenso Vertretungen aus den anderen Partnerstädten. Zu der Jubiläumsveranstaltung ist jeder herzlich eingeladen - bitte aber anmelden!
Das Programm für den Aufenthalt der Gruppe kann hier nachgelesen werden.
Zu den Ausflügen können noch Anmeldungen entgegen genommen werden.  Für die Anmeldung
bitte dieses Formular benutzen.
Insgesamt war es eine sehr erfreuliche Mitgliederversammlung, in der auch Zeit war zum Austausch und Gespräch. Viele kennen sich oder lernten sich kennen. Positiv zu vermerken ist auch, dass aus den allen Partnerschaftsvereinen Vertreter an diesem Abend dabei waren.

01.03.2016

20160217_FWJVS_001.jpg20160217_FWJVS_003.jpg
In der Vorstandssitzung am 17.02.2016 wurde Werner Becker-Blonigen, bis September 2015 Bürgermeister und kraft Amtes Mitglied des Vorstands, aus dem Vorstand verabschiedet.
Der Vorsitzende, Gerhard Hermann, hob hervor, dass Becker-Blonigen als damaliger Stadtdirektor und Wilfried Bergerhoff als Bürgermeister die Partnerschaftsurkunde 1991 unterschrieben haben und maßgeblich am Zustandekommen der Partnerschaft mitgewirkt hat.
Interessant ist dabei auch zu erwähnen, dass auf der israelischen Seite Simon Alfasi von Anfang an verwantwortlich war. Sehr eindrücklich war für Bürgermeister Werner Becker-Blonigen der Besuch in Yoqne'am mit einer kleinen Delegation. Es waren sehr persönliche Begegnungen, die in Erinnerungen bleiben. Der Vorsitzende brachte zum Ausdruck, dass es für ihn ein Anliegen ist, dass Werner Becker-Blonigen auch in Zukunft die Partnerschaft aktiv unterstützt.

22.10.2015
Bericht von der Begegnungsreise 2015
Da die Reise aus politischen Gründen im letzten Jahr verschoben werden musste – der Gazakrieg ließ eine Reise in den Nahen Osten nicht zu – reiste nach 5 Jahren wieder eine Gruppe von 23 Personen unter Leitung von Gerhard und Iris Hermann in die Partnerstadt Yoqne’am/Israel. Darunter 12 Personen, die zum ersten Mal in die Partnerstadt fuhren. Bericht hier weiterlesen!
Fotos können hier angeschaut werden:
https://picasaweb.google.com/100597929656141877876/2015BegegnungsreiseYoqneAmIsrael?authkey=Gv1sRgCO-C1srk86SnxwE


14.09.2015
Dank und Gratulation
Der Freundeskreis Wiehl/Jokneam dankt Bürgermeister Werner Becker-Blonigen für die jahrzehntelange Zusammenarbeit und für sein Engagement für die Partnerschaft zwischen Wiehl und Yoqne'am/Israel. Bei der gestrigen Wahl wurde Ulrich Stücker mit überwältigender Mehrheit zum neuen Bürgermeister gewählt: im Namen des Freundeskreises gratuliert der Vorstand ganz herzlich zu dieser Wahl und wünscht dem neuen Bürgermeister alles Gute und vor allem eine vertrauensvolle Zusammenarbeit für die Partnerschaft. Mitte Oktober wird der neue Bürgermeister sein Amt antreten. Nach der Wahl zeigt das  Fotos den neuen Bürgermeister und den bisherige Bürgermeister:
http://www.wiehl.de/bilder/nachrichten/2015/20150913-bm_01.jpg


27.08.2015
50 Jahre Diplomatische Beziehungen zwischen Deutschland und Israel
Auf Einladung des Freundeskreises referierte der Leiter der Öffentlichkeitsarbeit der Israelischen Botschaft, Gesandter Botschaftsrat Rogel Rachman, zu dem Thema und machte deutlich, dass zwischen Deutschland und Israel eine ganz besondere Beziehung besteht. Dieser Abend diente auch zur Vorbereitung der Gruppe auf die Fahrt in die Partnerstadt im Oktober.
Am nächsten Tag gab es nach einem kleinen Rundgang durch Wiehl einen kleinen Empfang im Rathaus Nümbrecht und einen Besuch des Jüdischen Friedhofs. Zum Abschluss lud Bürgermeister Becker-Blonigen zu einem Mittagessen ein. Fotos sind hier zu sehen.

17.08.2015
Einladung zu zwei Seminarabenden
Zur Vorbereitung der Reise nach Israel, die im Oktober stattfinden wird, finden zwei Seminarabende statt, zu der wir ganz herzlich einladen.
Ganz besonders hinweisen möchte ich auf die erste Veranstaltung, zu der der Gesandte Botschaftsrat, Rogel Rachman, zu dem Thema: 50 Jahre Diplomatische Beziehungen zwischen Deutschland und Israel sprechen wird. Die Einladung kann Hier heruntegeladen werden.

04.08.2015
Aktivitäten des Freundeskreises
Der Freundeskreis hat zu einer gemeinsamen Wanderung mit anschließendem Essen eingeladen. Mit 32 Personen haben wir bei guter Stimmung den Bierwanderweg kennenlernen können. Viele kannten sich bereits, aber auch neue Kontakte sind geknüpft worden, vor allem waren auch viele mit dabei, die im Oktober gemeinsam nach Israel fahren werden. Fotos von der Wanderung können hier angeschaut werden: https://picasaweb.google.com/100597929656141877876/20150530BierwegwanderungMitDemFreundeskreisWiehlJokneam?authkey=Gv1sRgCLmcrYfPsLHGYA

Für den 28.07. hat der Freundeskreis eingeladen zum Thema: "Kochen mit Israelischen Gerichten". 17 Personen konnten unter Anleitung von Frau Zielberg bei der Aggerenergie  die eigenen Kochkünste vertiefen. Ein tolles  Büffett  wurde von allen gemeinsam  hergestellt und das Essen war köstlich.  Auch hier können die Fotos angeschaut werden: https://picasaweb.google.com/100597929656141877876/20150728AggerenergieIsraelischeGerichte?authkey=Gv1sRgCOfSwKnN4fK9DA

Gemeinsame Wanderung und Kochkurs mit israelischen Gerichten werden sicherlich wiederholt.

Für den 25.09.15 steht ein weiteres Highlight an: Weinverkostung mit israelischen Weinen bei "Wein und Tee bei "". Hier gibt es noch freie Plätze. Wr Interesse hat, der kann sich bei mir melden: 02262/97520.

23.04.2015
In der überaus gut besuchten Mitgliederversammlung am 22.04.2015 gaben gleich zu Beginn Iris und Gerhard Hermann einen interessanten Bildbericht von der Wanderreise 2014. Ein ausführlicher Bericht von der Mitgliederversammlung ist hier nachzulesen.

11.04.2015
Hiermit laden wir alle Mitglieder und Freunde ganz herzlich zu unserer Mitgliederversammlung am 22.04.2015 - 19:30 Uhr in die Sparkasse Wiehl ein. Tagesordnung kann hier geöffnet werden.

11.02.2015
Begegnungsreise 2015 nach Jokneam
Für die Zeit vom 04.-18.10.2015 ist die nächste Reise nach Israel geplant! Es ist eine Reise in eine besondere Region und in einem besonderen Jahr: Wir werden nicht nur Gast in unserer Partnerstadt Jokneam sein, sondern auch Nazareth, Haifa, Akko, Jerusalem - aber auch die Palästinensischen Städte wie Bethlehem und Beth Jala besuchen. So werden wir hautnah die politische Wirklichkeit kennenlernen in einem Jahr, in dem wir auf 50 Jahre diplomatische Beziehungen zwischen Israel und Deutschland zurückblicken können.
Wer sich für diese Reise interessiert, kann hier mehr erfahren!

30.12.2014
Im Namen des Vorstandes grüße ich alle Mitglieder und Freunde ganz herzlich und wünsche alles Guter für das Jahr 2015! Einschliessen in diesen Wunsch möchte ich vor allem auch alle Freunde in Yoqne'am und im Nahen Osten, denn für diese Region ersehnen wir uns Frieden und gutes Miteinander in der Zukunft zum Wohle der Menschen!
Rückblickend stand 2014 der Besuch von David Tzur im März mit seiner Ausstellung in der Sparkasse im Mittelpunkt. Es waren drei Wochen mit vielen Begegnungen und persönlichen Kontakten, an die sich viele gerne erinnern. David und Metuka Tzur schauen gern auf diese Zeit zurück und Wiehl wurde zu einem wichtigen Ort in ihrem Leben.
Leider musste die geplante Reise nach Israel aus Sicherheitsgründen abgesagt werden. Die Planungen für die Reise im Oktober 2015 laufen und wenn alles gut geht, findet diese in der Zeit vom 04.-18.10.2015 statt. Vormerkungen sind schon jetzt möglich.

22.10.2014
Gedenkveranstaltung am 09. November auf dem Jüdischen Friedhof Nümbrecht
Wir laden alle ganz herzlich ein zur Gedenkveranstaltung am 09.11.14 - 18:00 Uhr! Anbei die Einladung!

17.07.2014
Der Freundeskreis trauert um Werner Reschner
Der Freundeskreis Wiehl/Jokneam trauert um Werner Reschner, der am Freitag, den 11.07.2014, während eines Urlaubs auf der Insel Rhodos verstorben ist. Die Nachricht vom Tod hat uns alle sehr betroffen und wir verlieren mit Werner Reschner einen Freund und einen Menschen, auf den jederzeit Verlass war.
Werner Reschner, mit seiner Frau Maria-Susanne seit 1999 Mitglied des Freundeskreises, gehörte seit 2002 dem Vorstand an. Er unterstützte mit seiner Frau die Partnerschaft aktiv und immer wieder nahmen sie Gäste aller Altersgruppen in ihrem Haus auf, zuletzt und zum wiederholten Male den israelischen Maler David Tzur mit seiner Frau Metuka. Seine großzügige und hilfsbereite Art, seine Offenheit und Freundlichkeit zeichneten Werner Reschner aus.
Er hinterlässt im Freundeskreis und im Vorstand eine große Lücke. In Dankbarkeit und Anerkennung werden wir uns an ihn erinnern. Mit dem Freundeskreis in Wiehl trauern Freunde und Bekannte aus der Partnerstadt Jokneam.
Wir sprechen Maria-Susanne Reschner, dem Sohn Norbert und der ganzen Familie unsere herzliche Anteilnahme aus. Dies auch ausdrücklich im Namen der Freunde aus Jokneam.


20.02.2014
Begegnungsmassnahme 2014
In der Zeit vom 11.-20.10.2014 findet erneut eine Reise in unsere Partnerstadt Yoqne'am / Israel statt. Wir werden während dieser Zeit in Familien wohnen und Land und Leute näher kennenlernen. So werden Haifa, Nazareth und die Umgebung des See Genezareths wie auch andere sehenswerte Punkte auf dem Programm stehen.
Informationen zur Reise bei Gerhard Hermann, Tel. 02262-97520, E-Mail: wiehl@gerhardhermann.de

25.04.2014
Wir laden herzlich ein zu unserer Mitgliederversammlung am 29.04.2014 und dem anschließenden Klezmer-Konzert mit der Gruppe Kol-Cole aus Köln. Informationen dazu hier!
Tagesordnung zur Mitgliederversammlung hier!

11.03.2014
Volles Haus im Forum der Sparkasse Wiehl
Der 10.03.2014 war schon ein besonderer Abend für die Stadt Wiehl, für die Sparkasse, den Freundeskreis Wiehl/Jokneam, für David und Metuka Tzur und für alle, die zur Vernissage gekommen waren. David Tzur war nach diesem Abend sprachlos und er sagte deutlich, dass er so etwas noch nicht erlebt hat: von 59 ausgestellten Bildern waren 38 verkauft, dazu bemalte Feuersteine und Drucke.
Beide wurden sehr herzlich durch Sparkassendirektor Manfred Bösinghaus sowie dem Vorsitzenden des Verwaltungsrates, Gerhard Altz, herzlich und freundschaftlich begrüßt. Bürgermeister Becker-Blonigen stellte die besondere Persönlichkeit von David Tzur heraus und wies auf die letzte Begegnung im Hause Tzur hin. Gerhard Hermann, Vorsitzender des Freundeskreises Wiehl/Jokneam dankte der Sparkasse für ihr Engagement und die Möglichkeit, innerhalb von drei Jahren eine zweite Ausstellung für David Tzur zu ermöglichen. Weltweit hat David Tzur seine Werke ausgestellt und Wiehl steht in der einer Reihe mit New York, Sidney, Melbourne, Tokio, Hongkong, Baden-Baden und Wiesbaden, um nur einige Städte zu nennen. Deutlich ist immer wieder, dass es David auch um den persönlichen Kontakt zu den Menschen geht und so waren auch Freunde gekommen aus Hamburg, Berlin und Freiburg. Malen ist für David Tzur Therapie und hat mit beigetragen zum Überleben.
So wünschen wir der Ausstellung einen guten Verlauf und David und Metuka Tzur eine gute Zeit in Wiehl
Ein weiterer Bericht ist hier zu lesen!

Fotos von der Vernissage können angeschaut werden.

08.03.2014
Stadt Wiehl empfing David und Metuka Tzur

Wer darf sich zum zweiten Mal ins Goldene Buch der Stadt Wiehl eintragen? Eigentlich niemand. Aber David Tzur, der vom 10. bis 22. März 2014 seine zweite Ausstellung in Wiehl in der Sparkasse der Homburgischen Gemeinden haben wird, bekommt diese Gelegenheit, höchstpersönlich durch den Bürgermeister Werner Becker-Blonigen. Seine Stellvertreter, Bianka Bödecker und Wilfried Bast sind dabei voll auf seiner Seite. Bericht hier weiter lesen.

20.02.2014
David Tzur, israelischer Maler und Zeichner aus Kiryat Tivon / Israel, unweit der Partnerstadt Jokneam, wird in der Zeit vom 10.-21.03.2014 seine Werke in der Sparkasse Wiehl ausstellen. Mit viel Erfolg hat er in den USA, Astralien, Asien und Europa in den letzten Jahrzehnten ausgestellt. Seine bisher letzte Ausstellung war im Jahr 2011 in Wiehl. Jeder, der ihn da kennenlernen konnte, hat ihn noch lebhaft in Erinnerung. Wer ihn aber nicht erlebt hat, der sollte ihn unbedingt kennenlernen!
Anbei der Flyer zur Anmeldung für die Vernissage.

07.08.2013
WANDERREISE 2014
Erstmals führt der Freundeskreis Wiehl/Jokneam eine Wanderreise in Israel durch und somit hat jeder die Möglichkeit, das Land Israel einmal anders zu erleben. Das ausführliche Programm und das Anmeldeformular können hier herunter geladen werden!
Reiseverlauf: http://goo.gl/maps/AneqI

22.11.2013
"Leben zwischen Mauer", war das Thema von Faten Mukarker, Palästinenserin aus Beth Jala und viele waren gekommen, um den wichtigen Ausführungen zu folgen. Hier einige Fotos und ein Bericht  auf oberberg-aktuell.
Hier ist ein ausführlicher Bericht über diesen Abend zu lesen.


07.08.2013
Wir laden ganz herzlich ein zu einem Vortrag von Frau Faten Mukarker zum Thema: "Leben zwischen Mauern" am 18.11.2013 - 19:00 Uhr, Sparkasse Wiehl. Information hier!

15.10.2013
Vom 09.-11.10.2013 haben Frank Roth und Gerhard Hermann an der Tagung: "Krieg und Frieden - Politische Perspektiven in Israel und der arabischen Welt. Eingeladen hatte dazu der Zentralrat der Juden in Deutschland und 90 Teilnehmer beteiligten sich an engagierten Debatten. Diese waren vor allem auch den hochrangigen Referenten zu verdanken: http://www.zentralratdjuden.de/de/article/4567.krieg-und-frieden-politische-perspektiven-in-israel-und-in-der-arabischen-welt.html
Herzlichen Dank an Prof. Doron Kiesel, der diese Tagung ganz souverän geleitet hat.

28.05.2013
Lange war es geplant und es sollte ein Highlight werden zum Jubiläum des Vereins. Die Zahl der Anmeldungen stieg immer mehr an und das Interesse war groß. Je näher aber der Termin kam, desto mehr fielen die Temperaturen und so wurde ein Regenfest bei Temperaturen um 11° daraus. Die Organisatoren hatten Sorge, ob auch wirklich alle Teilnehmer trotz des widrigen Wetters kommen würden. Mehr

Fotos vom Sommerfest sind hier zu sehen!

28.05.2013
Herzliche Einladung zu unserem Sommerfest am 27.06.2013!
Als Verein können wir auf eine 25jährige Geschichte zurückblicken - mit vielen Begegnungen in Israel und Wiehl! Das wollen wir feiern und laden ein zu unserem Sommerfest!

22.04.2013
Herbert Heidtmann, Gründungsmitglied des Vereins, ist im Alter von 85 Jahren nach kurzer Krankheit verstorben. Herbert Heidtmann gehörte dem Verein 25 Jahre an. Wir sind dankbar für sein Engagement und wir sprechen seiner Frau und den Angehörigen unsere Anteilnahme aus. Die Anzeige ist hier zu lesen!

12.03.2013
Bericht von der Mitgliederversammlung - 06.03.2013

Die Mitgliederversammlung stand ganz im Zeichen des Jubiläums und so war es für den Vorsitzenden, Gerhard Hermann, eine große Freude, die gut 50 Anwesenden zu begrüßen, darunter auch viele Jubilare, die dem Verein seit 25 Jahren angehören.
Der Verein wurde 1988 gegründet, allerdings gibt es den Freundeskreis unter der Leitung von Gerhard Hermann bereits seit 1981.
In seinem Rückblick berichtete er, dass neben den Austauschmaßnahmen viele Aktivitäten des Freundeskreises Wiehl/Jokneam e.V. diesen weit über die Kreisgrenze hinaus bekannt gemacht haben. Neben den Botschaftern Avi Primor und Yoram Ben Zeev waren viele namhafte Referenten in Wiehl und regten zur Diskussion und zum Austausch an. Dabei war es dem Vorstand wichtig, dass nicht nur einseitig berichtet wurde. Das Nahost-Forum im Jahr 2002 führte Israelis und Vertreter der Palästinenser sowie Ratsmitglieder aus Jokneam an einen Tisch.
Der  ganze Bericht  ist hier zu lesen.



05.02.2013
Ganz herzlich lade ich hiermit zu einer ganz besonderen Mitgliederversammlung ein. Der Verein "Freundeskreis Wiehl/Jokneam e.V." wird in diesem Jahr 25 Jahre alt. An diesem Abend werden 31 Mitglieder geehrt, die dem Verein seit 1988 angehören. Tagesordnung siehe hier!
Im Anschluss an die Mitgliederversammlung wird Igal Avidan, israelischer Journalist aus Berlin, zu uns sprechen. Die Einladung kann hier eingesehen werden.

28.12.2012
Im Namen des Vorstandes grüße ich alle Mitglieder und Freunde ganz herzlich und wünsche alles Guter für das Jahr 2013!
Hier finden Sie bereits wichtige Termine für das Jahr 2013 - besonders sei darauf hingewiesen, dass der Verein im Jahr 2013 das 25-jährige Jubiläum feiern kann. Außerdem findet wieder eine Fahrt nach Israel statt - Vormerkungen werden bereits angenommen!

26.10.2012
Hiermit lade ich ein zur Gedenkveranstaltung am 09. November, 18:00 Uhr, auf dem Jüdischen Friedhof in Nümbrecht.
Nähere Einzelheiten sind hier zu lesen.
Anschließend findet ein Liedervortrag mit jiddischen Lieder von der Sängerin Mechthild Nagel in der Heilig-Geist-Kirche Nümbrecht statt.
Alle sind dazu herzlich eingeladen.

28.09.2012
Hiermit lädt der Freundeskreis Wiehl/Jokneam zu einem ganz besonderen Abend ein: Israelische Weine - Weinprobe bei "Wein und Tee" mit Herrn Dr. Sachse.
Wann: 26.10.12 - 19:30 Uhr - Wo: 52674 Wiehl, Bahnhofstr. 7
Es wird um Anmeldung gebeten! Nähere Informatiuon hier!

15.06.2012
Offizielle Delegation war vom 07.-13.06.2012 zu Gast in der Partnerstadt Jokneam
Seit Jahren lag eine offizielle Einladung des Bürgermeisters aus Jokneam vor. Und so war es Grund genug, das Jubiläum „40 Jahre Freundschaft“ gemeinsam mit einer kleinen Delegation aus Wiehl in Jokneam zu begehen. Denn 1972 war zum ersten Mal eine Gruppe aus der Partnerstadt zu Gast in Wiehl.
Gemeinsam mit den beiden stellvertretenden Bürgermeistern, Frau Bianca Bödecker und Wilfried Bast sowie dem Vorsitzenden des Freundeskreises, Gerhard Hermann, konnte sich Werner Becker-Blonigen von der enormen Entwicklung der Partnerstadt selbst ein Bild machen. Denn seit seinem letzten Besuch im Jahr 1991 hat sich die Stadt enorm weiter entwickelt.
Der vollständige Bericht kann hier nachgelesen werden!
Fotos können hier geöffnet werden.


10.06.2012
In der Mitgliederversammlung am 10.05.2012 gab der Vorsitzende einen Rückblick über die Aktivitäten im letzten Jahr sowie eine Präsentation anhand von Bildern über die letzten 30 Jahre. Auch im Kassenbericht zeigte sich, dass im Jahr 2011 viele Aktivitäten stattgefunden haben: die Partnerschaft konnte auf eine 20-jährige Geschichte blicken, eine Gruppe aus Jokneam war zu Besuch.
Dem Verein gehören aktuell 152 Mitglieder an.
Außerdem wurde berichtet, dass im nächsten Jahr wieder eine Gruppe nach Israel fahren wird.
Folgender Termin ist schon jetzt vorzumerken: 26.10.12 – 19:30 Uhr
Israelische Weine – Abend bei Wein und Tee mit Herrn Sachse

Mindestens 15 Teilnehmer! Voranmeldungen können bereits jetzt erfolgen!

Im Mittelpunkt des Abends stand aber ein Vortrag von Dr. Rupert Neudeck, eine Zusammenfassung ist hier nachzulesen.

06.06.2012
Bürgermeister Becker-Blonigen zu Gast in der Partnerstadt Joneam/Israel
Die 40-jährige Freundschaft zur israelischen Stadt Jokneam und die mehrmals ausgesprochene Einladung des Bürgermeisters Simon Alfasi ist Grund genug, dass sich der Wiehler Bürgermeister, Werner Becker-Blonigen, auf den Weg macht, der Stadt Jokneam seinen Besuch abzustatten. 21 Jahre zuvor hatten beide Bürgermeister die Partnerschaftsurkunde – noch zusammen mit Wilfried Bergerhoff – in Israel unterzeichnet. In dieser Zeit bekam Jokneam Stadtrechte und die Einwohnerzahl stieg von 8.000 auf über 20.000. Diese Entwicklung möchte Werner Becker-Blonigen gerne selbst in Augenschein nehmen. Zusammen mit der stellvertretenden Bürgermeisterin Frau Bianca Bödecker und dem stellvertretenden Bürgermeister Wilfrid Bast sowie dem Vorsitzendenden des Freundeskreises Wiehl-Jokneam, Gerhard Hermann wird er vom 7.-13. Juni Israel besuchen. Ein umfangreiches Besichtigungsprogramm ist in Vorbereitung und von der Begegnung erwarten alle Reiseteilnehmer sowohl eine Vertiefung der Beziehungen wie auch wechselseitige Impulse in der Verantwortung für eine zukunftsfähige Entwicklung ihrer Städte und Regionen.

01.06.2012
Herzlichen Glückwunsch an Dr. Roland Adelmann
Dr. Roland Adelmann, Vorstandsmitglied im Freundeskreis Wiehl/Jokneam, hat bei der Landtagswahl am 13.05.2012 das Direktmandat im Wahlkreis Oberberg Süd für die SPD gewonnen. Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen für die neue Aufgabe alles Gute, viel Kraft und bei allen Entscheidungen eine „gute Hand.“ Dabei hoffen wir, dass er auch in Zukunft die Zeit findet, die Arbeit im Vorstand und im Freundeskreis zu unterstützen.


15.03.2012Avi Primor
Avi Primor, Batschafter a.D. zu Gast in Wiehl - 13.03.2012
Der Sparkasse gingen die Stühle aus: Avi Primor, früherer israelischer Botschafter in Deutschland, 
sprach über die aktuellen Aussichten eines Friedensprozesses in Nahost. Der Freundeskreises Wiehl/Jokneam und die Oberbergische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit luden dazu ein, und viele, viele kamen. Schließlich wurden sogar die Schreibtische als Sitzgelegenheit benutzt.
Nach 1998 und 2002, bei dem er an dem schon denkwürdigen Wiehler Nahostforum teilgenommen hatte, stehe Primor jetzt das dritte Mal mit interessierten Wiehler Bürgern in Kontakt, wie Gerhard Hermann, Vorsitzender des Freundeskreises Wiehl/Jokneam in seiner Begrüßung bemerkte.
Der ganze Bericht kann hier gelesen werden!


20.02.2012
Avi Primor, Israelischer Botschafter a.D.
am Dienstag, 13. März 2012 – 19:30 Uhr in Wiehl

In der Sparkasse Wiehl, Hauptstr. 12-18
wird Avi Primor auf Einladung der Oberbergischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit und des Freundeskreises Wiehl/Jokneam zu Gast in Wiehl sein und zum Thema sprechen:
Ist ein Friedensprozess im Nahen Osten noch möglich? Mehr Informationen hier

10.11.2011
Tamar Dreifuss spricht über ihre Kindheit im Krieg, über Verfolgung, Tod und großen Mut.
Es ist sehr still im Vorraum der Wiehltalhalle. Obwohl an die 100 Schüler der Stufen 11 und 13 des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums dicht gedrängt sitzen, redet niemand. Alle lauschen der Stimme der Frau, die vorn an einem langen Tisch vor dem Mikrofon sitzt und erzählt.
Tamar Dreifuss erzählt ihre Geschichte und die Geschichte ihrer Familie. Eine Geschichte, die, wie sie selbst sagt, von Wundern geprägt ist.
Organisiert wurde der Vortrag durch den Vorsitzenden Freundeskreis Wiehl/Jokneam, Gerhard Hermann, in Zusammenarbeit mit der Oberbergischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit. Bericht ist hier zu lesen!

09.11.2011
Am 09.11.11 fand unter großer Beteiligung die Gedenkveranstaltung zur Reichpogromnacht auf dem Jüdischen Friedhof in Nümbrecht statt. Eingeladen hatten die Oberbergische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, der Freundeskreis Mateh-Yehuda, der Freundeskreis Wiehl/Jokneam und die Gemeinde Nümbrecht.
Zu Gast war in diesem Jahr Tamar Dreifuss aus Pulheim. Tamar Dreifuss wurde im Jahr des Pogroms in Wilna geboren und erlebte als Kind die Schrecken des Krieges und den Holocaust in Polen und Litauen. 1940 wurde sie mit ihren Eltern, Jetta und Jascha Schapiro, nach Ponary, etwa 10km südlich von Wilna vertrieben. Hier erlebte sie Mordaktionen, denen Tausende von Jüdinnen und Juden zum Opfer fallen. Unter dem Eindruck des Erlebten entschließen sich die Eltern, Tamar zu einer Tante in Wilna zu bringen, wo sie unter falschem Namen lebt. Bericht hier zu lesen!

05.10.2011
Gedenkveranstaltung in Nümbrecht
Am 09.11.2011 findet um 18:00 Uhr die Gedenkveranstaltung auf dem Jüdischen Friedhof in Nümbrecht statt. Dazu lade ich ganz herzlich ein.
Die Gedenkveranstaltung wird gemeinsam mit der Oberbergischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, der Gemeinde Nümbrecht und dem Freundeskreis Nümbrecht-Mateh-Yehuda durchgeführt.
Frau Tamar Dreifuss, Pulheim, wird zu uns sprechen. Sie war ein kleines Kind, als ihre Heimatstadt Wilna durch Hitlers Truppen besetzt wurde. Sie wurde versteckt und hat mit ihrer Mutter Ghetto, Flucht und Lager überlebt.
Tamar Dreifuss, Überlebende des Holocausts, hat ihre wundersame Rettung in dem Kinderbuch: "Die wundersame Rettung der kleinen Tamar 1944" erzählt. Das Tagebuch ihrer Mutter hat sie ebenfalls als Buch unter dem Titel: "Sag niemals, das ist der letzte Weg", herausgebracht.
Musikalisch wird die Gedenkfeier von Konrad Ossig begleitet.

06.08.2011
In der Zeit vom 22.07.-01.08.11 war eine Gruppe von 24 Personen aus der Partnerstadt Yokne'am zu Gast in Wiehl. Während dieser Zeit wurde miteinander das Jubiläum "20 Jahre Partnerschaft Wiehl-Jokneam" im Paul-Schneider-Haus gefeiert.
Die Gruppe ist mittlerweile wieder gut in Israel gelandet. Ein Bericht von Gerhard Altz kann hier nachgelesen werden.
22.07.2011
Gäste aus Yokne'am in Wiehl eingetroffen
24 Personen sind heute aus der Partnerstadt Yokne'am gut gelandet und wurden im Rathaus Wiehl vom Bürgermeister Becker-Blonigen empfangen. Der Rathaussaal war vollbesetzt, die Verwaltungsspitze mit Thomas Gaisbauer und Walter Ruland, stellv. Bürgermeister Wilfried Bast und die Fraktionsvorsitzenden von SPD und CDU, Karlo Riegert und Gerhard Altz waren ebenso anwesend wie die Gastfamilien und viele Freunde. Nach dem Empfang gab es noch einen kurzen Rundgang durch Wiehl. Fotos sind hier zu sehen!

09.07.2011
Einladung zur Jubiläumsfeier
„20 Jahre Partnerschaft Wiehl – Yokne’am/Israel“Logo
Im Jahr 1991 wurde in Yokne’am der Partnerschaftsvertrag zwischen den Städten Wiehl und Yokne’am / Israel durch die damaligen Bürgermeister Wilfried Bergerhoff und Simon Alfasi sowie dem Stadtdirektor Werner Becker-Blonigen unterzeichnet. Aus diesem Anlass war eine Delegation aus Wiehl zu Gast in Yokne’am.
Am 30.07.2011, 19:00 Uhr, wird das Jubiläum in Anwesenheit des Bürgermeisters und seiner Frau, Simon und Henriette Alfasi, sowie einer Gruppe aus Yokne’am im Paul-Schneider-Haus, Hindelanger Str. 2, Wiehl-Oberwiehl, gefeiert. Dazu ist jeder herzlich eingeladen und der Vorstand des Freundeskreises sowie die Verantwortlichen der Stadt würden sich freuen, wenn Sie gemeinsam mit den Freunden aus der Partnerstadt Yokne’am dieses Jubiläum feiern. Um Anmeldung wird gebeten.



16.06.2011
RosenstraußHerzlichen Glückwunsch an Dr. Wolfram Adelmann
Dr. Wolfram Adelmann wurde einstimmig zum neuen Vorsitzenden des Wiehler SPD-Ortsvereins gewählt. Der Freundeskreis Wiehl/Jokneam gratuliert seinem Vorstandsmitglied ganz herzlich und wünscht viel Erfolg und alles Gute für diese neue Aufgabe.

25.05.2011
David Tzur berichtet über seine Lagerzeit
David Tzur, der vom 16.-27.05.11 täglich in seiner Ausstellung in der Sparkasse Wiehl mit vielen Besuchern ins Gespräch kam, war bereit, am 25.05.11 über seine Zeit im Lager und die Zeit danach zu berichten. Es war das erste Mal für ihn, dass er dies während einer Ausstellung getan hat. Bericht  und Fotos

17.05.2011
Vernissage mit David Tzur in der Sparkasse Wiehl

13.05.2011
"Der erste Tag im Lager - der letzte Tag im Lager - die zweite Geburt"
David und Metuka Tzur, zur Zeit zu Gast in Wiehl, werden als Überlebende des Holocaust berichten. Wir laden daher herzlich ein für Mittwoch, den 25.05.11 - 20:00 Uhr, Veranstaltungsort: Sparkasse Wiehl.
Hier ist mehr zu erfahren!

12.05.2011
In der Zeit vom 16.05.-27.05. stellt David Tzur, Israel, Künstler und Überlebender Holocausts in der Sparkasse Wiehl seine Werke aus. Die Vernissage wird am 16.05. - 19:00 Uhr sein.
Bereits heute fand für Metuka und David Tzur durch den Bürgermeister Werner Becker-Blonigen ein Empfang statt. Fotos davon sind hier zu sehen.

20.04.2011
"Fremder Feinde - so nah" - Lesung mit Alexandra Senfft - Bericht über den Abend, 29.03.2011 von Dr. Peter Hühn
Alexandra Senfft war nach Ihrem Studium der Islamwissenschaft Nahostreferentin der Fraktion DIE Grünen im Deutschen Bundestag. Für die UNO war Senfft als Beobachterin in der Westbank sowie bis 1991 UN-Pressesprecherin im Gaza-Streifen. In Israel arbeitete Frau Senfft als Gutachterin und dann als Journalistin für mehrere Zeitungen und politische Zeitschriften, als TV-Reporterin und -Redakteurin und sie engagierte sich als Vorstandsmitglied des Deutsch-Israelischen Arbeitskreises für Frieden im Nahen Osten. Der Bericht ist hier ganz nachzulesen!
15.04.2011
Ausstellung mit David Tzur
David Tzur, ist ein in Kiryat Tivon/Israel lebender Künstler. Er stellt in der Zeit vom 16.05.2011 bis zum 27.05.2011 in der Sparkasse Wiehl seine Werke aus. Viele Jahre hatte David Tzur ein kleines Atelier bei den Katakomben von Beth Shearim und ist dadurch einigen in Wiehl bereits bekannt.
In den Jahrzehnten seines Künstlerlebens waren seine Werke u.a. in Ausstellungen in Kapstadt, Boston, Montreal, Saigon, Hongkong, Chicago, Straßburg, Sidney, Wiesbaden, Düsseldorf, Mainz und Braunschweig zu sehen.
David Tzur wurde 1930 in Budapest als Peter Stein geboren und ist Überlebender des Holocaust. Er lebt nach seiner Flucht im Jahr 1949 in Israel und arbeitet seit 1972 als Profimaler. In seinen Bildern greift er immer wieder Themen der Vergangenheit und der aktuellen politischen Situation auf, aber auch Themen der Bibel. Wer mehr über ihn erfahren will, kann sich unter
http://xrl.in/4jee und http://www.youtube.com/watch?v=L8AhL4XF3nw ausführlich informieren.
Die Vernissage wird am 16.05.2011, 19:00 Uhr, Sparkasse Wiehl, Hauptstr. 12-18, 51674 Wiehl, stattfinden. Interessenten werden gebeten, sich unter der Tel. Nr. 02262/982-199 bei Herrn Thoenes anzumelden.


12.04.2011
Mitgliederversammlung
In der Mitgliederversammlung am 12.04.11 wurde beim Rückblick noch einmal ein ausführlicher Bericht der Begegnungsmaßnahme von 2010 gegeben. Neben dem Kassenbericht wurde dann auch das Programm für den Gegenbesuch, der vom 22.07.-01.08.11 stattfinden wird, besprochen.
Während des Aufenthalts wird auch das Jubiläum "20 Jahre Partnerschaft Wieh-Jokneam" am 30.07.11 ab 19:00 Uhr im Paul-Schneider-Haus, Oberwiehl, in Anwesenheit einer Delegation aus Jokneam, gefeiert.
Bei den dann durchgeführten Vorstandswahlen wurde der bisherige Vorstand bestätigt. Gerhard Hermann, 1. Vorsitzender, dankte allen für die vertrauensvolle Mitarbeit und Unterstützung.

16.02.2011
Alexandra Senfft, Autorin, Publizistin und Nahostexpertin zu Gast in Wiehl
Auf Einladung des Freundeskreises Wiehl/Jokneam wird Alexandra Senfft am 29.03.2011 - 19:30 Uhr zu Gast in Wiehl. Sie wird aus ihrem Buch: "Fremder Feind - ganz nah" lesen. Hier ist mehr über sie und das Buch zu erfahren!
Dieser Abend wird für jeden, der sich mit Israel und dem Nahen Osten beschäftigt, wichtige Impulse geben können. Da Alexandra Senfft eine ausgewiesene Nahostexpertin ist, kann sie sicherlich auch zu den aktuellen Entwicklungen in den arabischen Staaten Stellung nehmen.

28.12.2010
Ein friedliches Neues Jahr - Bonne Anée - A happy and peaceful New Year
Im Namen des Vorstands wünsche ich allen - vor allem unseren Freunden in Israel und im Nahen Osten - ein friedvolles und erfolgreiches Jahr 2011 mit guten Begegnungen und einer Vertiefung der Freundschaft unserer Partnerstädte.
Gerhard Hermann - 1. Vorsitzender

23.11.2010
Wiehler Gastgeschenk vor dem Rathaus in Jokneam
Als Gastgeschenk überreichte Gerhard Hermann, Vorsitzender des Freundekreises Wiehl/Jokneam im Namen der Stadt Wiehl einen Geldbetrag für eine Parkbank. Diese wurde jetzt vor dem Rathaus in Jokneam aufgestellt und kann hier angesehen werden.

30.10.2010
09.11.2010 - 18:00 Uhr
Gedenkveranstaltung auf dem Jüdischen Friedhof in Nümbrecht. Außerdem informiere ich über einen Termin in Frankfurt. Weitere Informationen hier!

30.08.2010
Jokneam feiert 60-jähriges Jubiläum      Mit Staatspräsident Peres

Es war schon ein besonderes Ereignis für die Stadt Jokneam und es wurde unter Beteiligung von vielen Prominenten – allen voran der Staatspräsident Simon Peres – begangen. Unter den Ehrengästen war auch eine Delegation aus Wiehl, die namentlich bei der Begrüßung durch den Bürgermeister willkommen geheißen wurde. Und so konnten Gerhard Altz als Vertreter des Bürgermeisters sowie Gerhard und Iris Hermann vom Freundeskreis Wiehl/Jokneam eine fröhliche Feier erleben. Deutlich wurde hier, dass Jokneam eine junge Stadt ist, denn unter den mehr als 5.000 Teilnehmern waren sehr viele Jugendliche. Bericht kann hier gelesen werden!


 

26.08.2010
Wiehler Gruppe erlebte Hitzewelle in Israel
Nach 12 erlebnisreichen Tagen in Israel und den Palästinensischen Gebieten ist die Gruppe aus Wiehl wieder gut zu Hause angekommen. Tief beeindruckt kehrten die Teilnehmer zurück.
Dabei stand zum Ende der Reise neben Jerualem auch ein Besuch ein Bethlehem auf dem Programm. Außerdem konnte die Gruppe ein Gespräch mit Schülerinnen und einer Lehrerin und dem Schulleiter in Talitha Kumi, einer Schule in Bet Jala, führen. Zu der Einrichtung gehört auch ein Gästehaus, in dem die Gruppe übernachtet hat.

16.08.2010
Gruppe aus Wiehl zu Gast in Jokneam / Israel
Nach 4 Jahren reiste am 15.08. wieder eine Gruppe aus Wiehl unter Leitung von Gerhard und Iris Hermann in die Partnerstadt Jokneam in Israel. Mit viel Herzlichkeit wurden sie von den Gastgebern empfangen und bereits am ersten Morgen fand im Rathaus ein Empfang beim Bürgermeister Simon Alfasy statt. Dieser gab den Teilnehmern der Gruppe, von denen viele zum ersten Mal in der Partnerstadt und in Israel zu Gast sind, einen Überblick über die rasante Entwicklung der Stadt, die Modellcharakter für ganz Israel hat.
Der Bericht kann hier gelesen werden.


06.03.2010
Einladung zur Mitgliederversammlung am 25.03.2010

Zur offenen Mitgliederversammlung am 25.03.2010 - 19:00 Uhr lade ich alle ganz herzlich ein.
Ort: Sparkasse Wiehl, Hauptstr. 12-18, 51674 Wiehl
Im Rahmen der Mitgliederversammlung wird Prof. Dr. Lämmer zu dem Thema:
"Sport als Brücke der Verständigung" zu uns sprechen.
Prof. Dr. Manfred Lämmer lehrt an der Sporthochschule Köln Sportgeschichte und ist immer wieder als Gastprofessor in Haifa tätig.

 

25.11.2009
Einladung zur Begegnungsreise nach Israel

Vom 15.-26. August 2010 wird im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Wiehl und Jokneam/Israel eine Begegnungsreise nach Jokneam stattfinden. Wie in den vergangenen Jahren werden die Teilnehmer in Familien untergebracht und verpflichten sich, bei einem Gegenbesuch Gäste aufzunehmen. Für den Aufenthalt wird ein umfangreiches und interessantes Programm vorbereitet. Sowohl die Gastfreundschaft wie auch das Besuchsprogramm werden für die Teilnehmer unvergesslich sein. Viele Freundschaften sind bereits aus den vorangegangenen Reisen entstanden.

Wer sich für diese Reise interessiert, kann sich unter der Tel. Nr. 02262/97520 melden oder eine E-Mail schreiben an: wiehl@gerhardhermann.de.
Informationen und Anmeldungen können hier heruntergeladen werden.
 

02.11.2009
Gedenkveranstaltung in Nümbrecht
Der Freundeskreis Wiehl/Jokneam lädt ganz herzlich ein zur Gedenkveranstaltung am 09.11.09 - 18:00 Uhr auf dem Jüdischen Friedhof in Nümbrecht.
Gemeinsam wird diese Gedenkfeier veranstaltet vom Freundeskreis Nümbrecht-Mateh Yehuda, der Oberbergischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, der Gemeinde Nümbrecht und dem Freundeskreis Wiehl/Jokneam.
Mit gestaltet wird diese Gedenkfeier von einer Schülergruppe des Gymnasiums Moltkestraße, Gummersbach.
Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele an dieser Veranstaltung teilnehmen.
 

31.08.2009
Wahl in Wiehl und Oberberg

Werner Becker-Blonigen wieder gewählt
Mit 92,3 % der abgegebenen Stimmen wurde Werner Becker-Blonigen wieder zum Bürgermeister gewählt. Der Freundeskreis Wiehl/Jokneam gratuliert zu diesem hervorragenden Ergebnis ganz herzlich und wünscht für die nächsten sechs Jahre alles Gute für die Arbeit, vor allem Gesundheit, Energie und Weitblick für alle Herausforderungen, die mit dem Amt verbunden sind. Gegenwart und Zukunft für die Stadt und ihre Bürger sind zu gestalten. Die verschiedensten Interessen sind zu berücksichtigen und das Budget muss sinnvoll und klug verwaltet werden. Das ist keine leichte Aufgabe. Das eindeutige Votum sehen wir als Vertrau­ens­­­beweis der Wähler an, die sich für die Amtsführung in der zurückliegenden Zeit bedanken. Der Freundeskreis sagt auch ausdrücklich ganz herzlich „Danke“ für die hervorragende Unterstützung und Förderung aller Belange in der Partnerschaft zwischen Wiehl und Jokneam. Hier setzen wir auch für die Zukunft auf die Kontinuität der guten Beziehungen. 

Gratulation an die Ratsmitglieder
Wir gratulieren unseren Mitgliedern, die erstmalig oder erneut in den Stadtrat der Wiehl gewählt wurden: Gerhard Altz, Bianca Bödecker (CDU), Wilfried Bast, Waltraud Ruland (SPD), Roswitha Köhlert, Hartmut Schröter (Bündnis 90/Die Grünen). Wir freuen uns, dass aus den verschiedenen Parteien eine breite und gute Basis der Wiehler Bürgerinnen und Bürger auch in unserem Freundeskreis vertreten ist.
Wir danken für das Engagement zum Wohl unserer Stadt und wünschen in den verschiedenen Gremien eine gute und faire Zusammenarbeit bei allen Vorhaben und Entscheidungen, die zu treffen sind.

Kommunalwahl Wiehl

Gewählt für den Kreistag

Ein herzlicher Glückwunsch geht an Hagen Jobi. Er kandidierte erfolgreich für die erneute Wahl zum Landrat. Wir wünschen Hagen Jobi viel Erfolg in seinem Amt und sind sicher, dass wir auch in ihm einen Förderer für die Zusammenarbeit der Partnerstädte Wiehl und Jokneam haben.  Wir gratulieren ebenfalls  Corinna Bauer (CDU), unserer stellvertretenden Vorsitzenden, die erneut in den Kreistag gewählt wurde. Auch für sie alles Gute und Erfolg in ihrer Aufgabe.
 

08.06.2009
Inge Günther zu Gast in Wiehl

Am Donnerstag, den 28.5. hatte der Freundeskreis Wiehl/Jokneam im Forum der Sparkasse Wiehl, die dankenswerter Weise immer wieder den Freundeskreis unterstützt, mit der Journalistin Inge Günther eine profunde Israel-Kennerin zu Gast. Die gelernte Heilpädagogin wurde 1953 in Waldbröl geboren und kam nach ihrem ersten Staatsexamen in Köln 1977 nach einigen Jahren Lehrtätigkeit und ersten journalistischen Schritten bei einem Frankfurter Stadtmagazin im Jahre 1984 zur Frankfurter Rundschau. Nach diversen journalistischen Zwischenstationen unter anderem als freie Journalistin mit Beiträgen u.a. für „Die Zeit“, „Wochenpost“ und „Die Woche“ wurde sie 1996 Nahost-Korrespondentin und lebt seitdem fast ohne Unterbrechung in Jerusalem. Von dort berichtet sie seitdem für verschiedene Zeitungen: die „Stuttgarter Zeitung“, die „Frankfurter Rundschau“, die „Berliner Zeitung“ und den „Kölner Stadtanzeiger“. 2003 wurde sie mit dem Sonderpreis für Frieden der Alexander-Stiftung in Frankfurt ausgezeichnet, 2006 wurde sie von „Medium“, einem Fachmagazin für Journalismus, zu einer der 10 besten Reporter gewählt.
Der Bericht ist hier zu lesen!
 

29.05.2009
Wilfried Bergerhoff, Gründungs- und Ehrenmitglied des Vereins ist gestorben.

Mit großer Anteilnahme verabschieden wir uns von unserem Gründungs- und Ehrenmitglied Wilfried Bergerhoff, der am 28.05.2009 verstorben ist. Wir sprechen seiner Frau Christine, seinen Kindern und den Familien sowie allen Angehörigen und Freunden unsere herzliche Anteilnahme aus.
Auf seine Initiative hin wurde der Freundeskreis Wiehl/Jokneam e.V. gegründet.
Eine ausführliche Würdigung ist hier zu lesen.
Nachruf der Stadt Wiehl.

 

15.05.2009
Vortrag des Botschafters Ben Zeev in Wiehl: "Israel im Kontext der aktuellen Situation" - 14.05.09
Wer am 14. Mai dem Vortrag des israelischen Botschafters Yoram Ben-Zeev im Wiehler Sparkassenforum beiwohnen wollte, musste sich am Eingang einer polizeilichen Einzelkontrolle und Durchsuchung unterziehen. Erst hiernach erfolgte der Einlass in das Sparkassenforum. Diese Maßnahmen sind leider mittlerweile ein unumgänglicher Sicherheitsstandard bei Besuchen nahöstlicher Botschafter. Der weitere Abend war jedoch geprägt von einer freundschaftlichen Atmosphäre.
Hier ist der ausführliche Bericht zu lesen!

15.05.2009
Besuch des Botschafters Ben Zeev in Wiehl

Der Tag war von langer Hand vorbereitet - und wer sich am Donnerstag, 14. Mai 2009 um die Mittagszeit in Wiehl aufhielt, dem fiel die deutlich erhöhte Polizeipräsenz auf. Sie galt keinem Geringeren als dem israelischen Botschafter in Deutschland, der als Gast nach Wiehl kam. Er steht unter den gleichen Sicherheitsschutz wie der Bundespräsident. Aber nachdem Seine Excellenz, Joram Ben Zeev vor dem Rathaus ausgestiegen war, gestaltete sich der Besuch sehr unkompliziert. Nach der ersten Begrüßung durch Bürgermeister Werner Becker-Blonigen und Vertreter des Freundeskreises Wiehl/Jokneam wurden gleich die Schilder mit den Partnerstädten in Augenschein genommen und fotografiert. Anschließend ging es durch den alten Kurpark zum Jokneamplatz. Der Gast aus Berlin interessierte sich sehr für die seit fast 40 Jahren bestehende Freundschaft zwischen den beiden Städten Wiehl und Jokneam/Israel und war begeistert vom „Jokneamplatz“. Ausführlicher Bericht!
Fotos können hier angesehen werden. und auf der Seite FOTOS.

Ebenso auch im Artikel von www.oberberg-aktuell.de und vom Empfang beim Landrat.
 

05.05.2009
Vortrag von Inge Günther, Nahost-Korrespondentin in Jerusalem

Der Freundeskreis lädt ganz herzlich ein zu einem Vortrag mit dem Thema: "Die arabische Minderheit in Israel". Mehr zu der Einladung für den 28.05.2009 finden Sie hier!
Bitte lesen Sie auch den Artikel von Inge Günther, der am 07.05.09 im Kölner Stadt Anzeiger erschienen ist unter dem Titel Wenig Glauben an die Zukunft
 

20.03.2009
Botschafter Yoram Ben Zeev kommt nach Wiehl

Der im letzten Jahr verschobene Besuch des Botschafters kann nun nachgeholt werden.
Am 14.05.2009 wird der Botschafter Wiehl sein und zu dem Thema: "Israel im Kontext der aktuellen Situation" sprechen.
Die Einladung ist hier zu lesen.
 

14.03.2009
Bericht von der Mitgliederversammlung

Als Vorsitzender gibt Gerhard Hermann einen Rückblick auf das vergangene Jahr und geht ausführlich auf den Nahostkonflikt und den Krieg in Gaza ein. Dabei macht er noch einmal deutlich, dass die Partnerschaft zwischen Wiehl und Jokneam/Israel nicht vergleichbar ist mit einer Partnerschaft, die mit einer europäischen Stadt geschlossen wird.
Hier kann der ausführliche Bericht gelesen werden.
 

06.03.2009
Einladung zur Mitgliederversammlung

Für die am 11.03.2009 stattfindende Mitgliedersammlung laden wir ganz herzlich ein.
 

06.03.2009
Botschafter Yoram Ben Zeev kommt nach Wiehl

Der im letzten Jahr verschobene Besuch des Botschafters kann nun nachgeholt werden.
Am 14.05.2009 wird der Botschafter Wiehl sein und zu dem Thema: "Israel im Kontext der aktuellen Situation" sprechen.
Eine Einladung wird rechtzeitig erfolgen und wird auch hier zu sehen sein.
 

05.03.2009
Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Wilfried Bergerhoff

Der Freundeskreis Wiehl/Jokneam gratuliert ganz herzlich zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes. Damit wird ausdrücklich die jahrzehntelange Arbeit von Wilfried Bergerhoff, der auch Mitgründer und Ehrenmitglied des Freundeskreises Wiehl/Jokneam ist, anerkannt. In den Bereichen der Kommunal- und Landespolitik hat er vieles initiiert und auf den Weg gebracht. Ein ausführlicher Bericht ist hier zu lesen.
 

04.11.2008
Botschafter Yoram Ben Zeev kommt später

Leider muss der für den 20.11.08 angekündigte Besuch des Botschafters aus Israel in Wiehl auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.
Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.
 

04.11.2008
Gedenkfeier zum 70. Jahrestag der Reichspogromnacht

Der Freundeskreis Wiehl/Jokneam lädt ein zur Gedenkfeier auf den Jüdischen Friedhof in Nümbrecht:
09.11.2008 - 18:00 Uhr
Gemeinsam wird diese Gedenkfeier veranstaltet vom Freundeskreis Nümbrecht-Mateh Yehuda, der Oberbergischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, der Gemeinde Nümbrecht und dem Freundeskreis Wiehl/Jokneam.
Mit gestaltet wird diese Gedenkfeier von einer Schülergruppe des Gymnasiums Nümbrecht, der Landrat des Landkreises Mateh Yehuda / Isarel wird eine Ansprache halten.
Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele an dieser Veranstaltung teilnehmen.
 

24.09.2008
Israel - Ein Staat sucht sich selbst

Der Freundeskreis Wiehl/Jokneam lud am 18. September zur Autorenlesung mit Igal Avidan in das Forum der Sparkasse der Homburgischen Gemeinden ein.Etwa 50 Besucherinnen und Besucher folgten der Einladung und hörten sehr aufmerksam den Ausführungen des 1962 in Tel Aviv geborenen Autors zu, der seit 20 Jahren in Deutschland lebt. Der Bericht kann hier nachgelesen werden.
 

05.09.2008
Der Botschafter privat

Israels Botschafter in Berlin, Yoram Ben-Zeev, hat Reporter der BUNTEN in seiner Residenz empfangen und ihnen von seinen Eindrücken in Deutschland und seinem Leben als Diplomat berichtet. Dabei präsentieren sich Ben-Zeev und seine Frau Iris als „Botschafter der Freundschaft“.
Der reich bebilderte Artikel findet sich unter dem folgenden Link:
http://berlin.mfa.gov.il/mfm/Data/146134.pdf
 

28.08.2008
Igal Avidan zu Gast in Wiehl

Der Freundskreis Wiehl/Jokneam lädt alle Interessierten ganz herzlich ein für Donnerstag, den 18.09.2008, 19:30 Uhr, in die Sparkasse Wiehl. Autor und Politikwissenschaftler Igal Avidan wird aus seinem Buch: Israel - Ein Staat sucht sich selbst lesen. Mehr Information findet sich hier!
 

22.07.2008
Terminankündigung

Schon heute möchte ich auf zwei wichtige Termine im Herbst hinweisen!
 

30.05.2008
Herzliche Glückwunsch!

Die Partnerschaft zwischen Wiehl und der Stadt Hem in Frankreich besteht seit 15 Jahren - herzlichen Glückwunsch allen, die dazu beigetragen haben, dass diese Partnerschaft entstanden ist und mit Leben erfüllt wurde. Der Partnerschaftsverein Wiehl-Hem hat aus diesem Grunde am Wochenende eingeladen und neben der Delegation aus Hem ist ebenso eine Delegation aus der Wiehler Partnerstadt Jokneam mit dabei. Die Gruppe besteht aus fünf Teilnehmern und wird vom stellv. Bürgermeister Yosi Amos geleitet. Die Gruppe, die einige Tage in Berlin verbracht hat, ist heute in Köln gelandet.
Bilder von der Ankunft können hier angeschaut werden.
Bei einem Empfang im Ratssaal haben sich die Delegationen aus Hem/Frankreich und Jokneam/Israel kennen gelernt und miteinander ausgetauscht.
Auf dem Programm stand dann anschließend die Vorstellung in der Sparkasse von Schülern, die ein Logo zum Jubiläum entwickeln sollten.
Am Abend, an dem der Bundestagsabgeordnete Flosbach zu Gast war, gab es dann eine Diskussion zum Thema Europa.
Fotos sind hier zu sehen.
Unter großer Beteiligung der Öffentlichkeit fand dann am 31.05. der Festabend statt, zu dem auch viele Gäste aus Hem angereist waren.
Vertreter aus Hem sowie aus Mossley (Großbritanien), Ajustrel (Portugal) und Jokneam (Israel) dankten für die Einladung und machten deutlich, wie wichtig Partnerschaften über Ländergrenzen hinweg sind. Musikalische Beriträge wurden  durch den Gospelchor Celebration (Marienhagen) und der gemeinsamen Big Band des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums und aus Hem geboten. Die Stimmung war sehr gut und die freundschaftlichen Kontakte konnten sich so an diesem Wochenende auch vertiefen.
Natürlich wurden neben den Grußworten auch Gastgeschenke überbracht; so jedenfalls kann man das auch auf den Fotos sehen.
 

14.05.2008
Herzliche Glückwunsch!

Mit einem für die Bundesrepublik zentralen Festakt unter dem Motto: "Deutschland gratuliert - Israel wird 60" ist am Mittwoch, 14.05.08, in der Frankfurter Paulskirche an die Gründung des Staates Israel am 14.05.2008 erinnert worden. In seiner Festrede hob Bundestagspräsident Prof. Dr. N. Lammert vor rund 800 geladenen Gästen, darunter auch Iris und Gerhard Hermann vom Freundeskreis Wiehl/Jokneam, hervor, das Existenzrecht Israels sei nicht verhandelbar. Deutschland habe für die Existenz und Sicherheit Israels eine historisch begründete besondere Verantwortung.
Yoram Ben Zeev, Botschafter des Staates Israels in Deutschland, bedankte sich für die gute Freundschaft und sprach die bestehenden im Nahen Osten deutlich an, wobei er aber auch den Wunsch nach Frieden ausdrückte und meinte, dass dieser auch möglich ist. An die Palästinenser gerichtet sagte er: "Wir strecken unsere Hand zum Frieden aus. Wir sind nicht euer Feind. Euer Feind sind Hunger, Armut, Radikalismus und Fanatismus.
Die Rede kann hier nachgelesen werden!

Die Veranstaltung wurde gemeinsam von der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, dem Zentralrat der Juden in Deutschland und dem Deutschen Koordinierungsrat der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit durchgeführt.
Fotos sind hier zu sehen.

In der Einladung hieß es: Wir wünschen Israel mit den Palästinensern eine Zukunft auf der Basis zweier freundschaftlich und wirtschaftlich verbundener Nachbarstaaten.
Auf das Wunder der Staatsgründung und das Wunder einer einzigartigen Staatsentwicklung muss das Wunder des Friedens im Nahen Osten folgen.
Diesen Wünschen schließt sich der Freundeskreis Wiehl/Jokneam an und gratuliert Israel ganz herzlich.
 
30.03.2008
Herzliche Einladung zur Mitgliederversammlung

Hiermit laden wir alle Mitglieder und Freunde für den 22.04.08 - 19:00 Uhr zur Mitgliederversammlung und einem anschließenden Vortrag ein.
Als Referenten konnten wir Reuven Barak, Delegierter des Jüdischen Nationalfonds e.V. Der Jüdische Nationalfond e.V. (Keren Kayemeth LeIsrael) ist die größte Umweltorganisation in Israel. Sie entstand 1901 als Wegbereiter des jüdischen Staates.
 
17.03.2008
Herzlichen Glückwunsch

Der Freundeskreis Wiehl/Jokneam wünscht Bürgermeister Werner Becker-Blonigen zu seinem 60. Geburtstag alles Gute, Gesundheit und Kraft für alle Aufgaben sowie Gottes Segen. Der Vorstand dankt dem Bürgermeister für sein Engagement in der Partnerschaft mit Jokneam/Israel und wünscht weiterhin eine gute Zusammenarbeit.
Zu den zahlreichen Gratulanten zählte auch der Vorsitzende des Freundeskreises.
 
15.03.2008
Wiehler Vertreter bei Internationaler Konferenz in Jerusalem

Nachdem die Abordnung aus Wiehl - Wilfried Bast, Vertreter des Rates, sowie seine Frau Isolde und Gerhard Hermann, Vorsitzender des Freundeskreises Wiehl/Jokneam, und seine Frau Iris, sich bereits drei Tage in Jokneam aufgehalten hatte, reiste sie weiter nach Jerusalem zur Internationalen Konferenz der Partnerstädte und Gemeindeverbände vom 09.-12.03.2008, bei der 850 hochrangige Vertreter aus 44 Ländern vertreten waren. Anlass für die Einladung war das 60-jährige Jubiläum der Staatsgründung Israels und das 70-jährige Jubiläum des israelischen Städtetages. Ausführlicher Bericht kann hier nachgelesen werden. Fotos auf der Fotoseite!
 
15.03.2008
Wiehler Vertreter zu Besuch in Jokneam
Jedes Mal neu ist die Überraschung, wenn man in Tel Aviv aus dem Flugzeug steigt: Auch wenn man es weiß – die Temperaturen, das Licht – es ist anders als zu Hause. Morgens um fünf hatten wir uns noch in wollene Schals gewickelt und die Jacken fest zugeknöpft. Nachmittags umfing uns eine angenehme Wärme. Hanania und Shalom hatten es sich nicht nehmen lassen, uns – Isolde und Wilfried Bast sowie Iris und Gerhard Hermann, am Flughafen Ben Gurion abzuholen, um uns in unser Quartier, das Gästehaus des Kibbuz Dalia zu bringen.
Ausführlicher Bericht ist hier zu lesen!
Fotos auf der Fotoseite!
 
26.02.2008
Zug der Erinnerung

Während der NS-Zeit holten zivile Kommandos der Staatspolizei Kinder aus ihren Wohnungen und Schulen, das Ziel hieß Vernichtung. Um dieses Geschehen zu dokumentieren, fährt ein Zug durch Deutschland und sucht nach den Spuren der vielen zehntausend Kinder, um sie dem Vergessen zu entreißen. Dieser Zug macht Station in Wiehl am 7. und 8. März 2008.
Besuchen Sie die Ausstellung, die jeweils von 08.30 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet ist und informieren Sie sich über diese einzigartige Initiative unter www.zug-der-erinnerung.eu  Begrüßt wird der Zug in Wiehl durch den Bürgermeister Werner Becker-Blonigen und den Landrat Hagen Jobi am 07.03. um 10.00 Uhr.
Eine Veranstaltung der Oberbergischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit findet am 07.03. um 19.00 Uhr in der Sparkasse Wiehl statt. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.
 
16.02.2008
Internationale Konferenz der Partnerstädte in Jerusalem
In diesem Jahr feiert der Staat Israel sein 60-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass findet zum 4. Mal eine Weltkonferenz aller Partnerstädte in Jerusalem in der Zeit vom 09.-12.03.2008 statt. Im Jahr 1998 haben an der 3. Konferenz der Partnerstädte, Teilnehmer aus 415 Partnerstädten weltweit teilgenommen, u.a. Wilfried Bergerhoff und Gerhard Hermann aus Wiehl.
An der Konferenz im März, bei der u.a. auch ein Besuch der Knesset auf dem Programm steht, werden Wilfried u. Isolde Bast sowie Gerhard u. Iris Hermann als Delegierte der Stadt Wiehl mit dabei sein.
Vor dieser Konferenz werden sie die Partnerstadt Jokneam besuchen und Vertreter der Stadt treffen.
Informationen gibt es auf der Homepage: www.ulai.org.il
 
30.10.2007
Gedenkfeier am jüdischen Friedhof in Nümbrecht
Der Freundeskreis Wiehl/Jokneam lädt gemeinsam mit der Gemeinde Nümbrecht, der Oberbergischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit und dem Freundeskreis Nümbrecht-Megilot zu der diesjährigen Gedenkfeier am jüdischen Friedhof in Nümbrecht am 09.11.2007, 18:00 Uhr, ein. Im Zentrum der Gedenkstunde stehen in diesem Jahr Gedanken von Anne Voglmayr, die wohl die kompetenteste Kennerin der jüdischen Geschichte in Nümbrecht und im Oberbergischen Kreis ist.   
 
30.08.2007
Bericht in Israel
Auch in der Presse in Israel wurde über den Besuch in Wiehl berichtet. Weitere Berichte und Fotos.
 
05.08.2007
Gruppe in Jokneam gut eingetroffen
Nach einer herzlichen Verabschiedung startete die Gruppe am Samstagabend am Bahnhof Wiehl. Mit dabei 14 Begleiter aus Wiehl, die es nicht haben nehmen lassen, bis zum Flughafen die Gruppe zu begleiten. Am Flughafen gab es dann noch einmal eindrucksvolle Abschiedsszenen und die Gruppe dankte für die Gastfreundschaft in den Familien. Pünktlich landete die Gruppe und alle kamen wohlbehalten und mit guten Eindrücken nach Jokneam zurück.
 
31.07.2007
Jokneamplatz eingeweiht
Unter großer Beteiligung der Öffentlichkeit wurde heute der Jokneamplatz eingeweiht. Ein ausführlicher Bericht kann hier gelesen werden und die Bilder geben eindrucksvoll die gute Stimmung wieder.
Anschließend fand im Freizeitpark eine Grillparty auf Einladung der Sparkasse Wiehl statt, an der etwa 100 Personen teilgenommen haben. Die Stimmung war hervorragend und dieser Abend war ein Höhepunkt für alle Beteiligten. Fotos können hier angesehen werden.
Auf Einladung der Sparkasse waren die Bürgermeister zu einer kleinen Ballonfahrt über das Oberbergische Land gestartet. Die "Taufe" fand anschließend im Freizeitpark statt, denn hier hatten alle bei der Grillparty weiter gefeiert.
 
02.07.2007
Gruppe aus Jokneam gut gelandet
Nach einem guten Flug und mit viel Vorfreude ist die Gruppe am heutigen Morgen in Köln gelandet. In Wiehl wurden die Teilnehmer von den Gastfamilien herzlich begrüßt. Der heutige Sonntag wird in den Gastfamilien verbracht. Morgen ist dann der Empfang beim Bürgermeister. Hier können Fotos angeschaut werden.
 
10.07.2007
Wiehl erwartet Besuch aus der Partnerstadt Jokneam
In der Zeit vom 22.07.07 - 04.08.04 wird eine Gruppe aus der israelischen Partnerstadt Jokneam zu Gast in Wiehl sein. Über das ausführliche Programm kann sich jeder informieren.

Hinweisen möchte ich besonders auf folgende Termine:
23.07. - 19:00 Uhr
Gemeinschaftsabend im Paul-Schneider-Haus, Oberwiehl:
Konzert mit Herrn Lemm 'Ne - me lacht...'
auf Einladung der Oberbergischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit
31.07. - 17:00 Uhr Einweihung des Jokneam-Platzes
31.07. - 18:00 Uhr Grillabend, Freizeitpark Wiehl, Einladung der Sparkasse Wiehl
 
02.07.2007
Jokneam feierte ein großes Fest
Eigentlich sei man immer schon davon ausgegangen, dass Jokneam schon "Stadt" sei und habe sich deshalb gewundert, zur Verleihung der Stadtrechte eingeladen worden zu sein, so formulierte es Thomas Gaisbauer, 1. Beigeordneter der Stadt Wiehl, am 28.06.2007 bei einem Empfang im Rathaus von Jokneam in Israel.
Hier ist der Bericht über den Aufenthalt von Thomas und Stephanie Gaisbauer sowie Gerhard und Iris Hermann in Israel.
Ebenso sind hier einige Fotos zu sehen!

 
23.06.2007
Gruß vom Bürgermeister Becker-Blonigen an Jokneam
In einem Brief an den Bürgermeister schreibt Becker-Blonigen : "Zur Verleihung der Stadtrechte an die Stadt Yokneam möchte ich den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Yokneam im Namen der Stadt Wiehl ganz herzlich gratulieren" Mehr.
Der Text ist in hebräisch übersetzt!
 
16.06.2007
Gruppe aus Jokneam besucht Wiehl!
In der Zeit vom 22.07.2007 bis 04.08.2007 wird eine Gruppe aus Jokneam die Stadt Wiehl besuchen. Für diese Zeit wurde ein umfangreiches Programm erarbeitet. Hier kann sich jeder informieren!
 
12.06.2007
Jokneam bekommt die Stadtrechte!

Dazu gratulieren wir als Verein ganz herzlich.
Am 28.06.2007 werden im Rahmen einer großen Feier, an der auch der Innenminister Israels sowie Vertreter aller Partnerstädte von Jokneam teilnehmen, die Stadtrechte verliehen.
Thomas Gaisbauer, 1. Beigeordneter der Stadt Wiehl, wird zusammen mit seiner Frau Stephanie als Vertreter der Stadt Wiehl und des Bürgermeisters an den Feierlichkeiten teilnehmen, ebenso der Vorsitzende des Freundeskreises Wiehl/Jokneam, Gerhard Hermann, mit seiner Frau Iris. Sie werden in der Zeit vom 23.06. bis 01.07.07 zu Gast in Jokneam sein und die Glückwünsche aus Wiehl überbringen.

 
14.04.2007
Einladung zur Mitgliedersammlung
Zur Mitgliederversammlung am 18.04.07 sind alle Mitglieder und Interessierten herzlich eingeladen.
Bürgermeister Becker-Blonigen wird zu dem Thema: "Die Bedeutung der Europäischen Union für Israel" sprechen.
 
16.02.2007
Kreisverkehr bekommt seinen Namen
Jetzt ist es fast offiziell: Der im September vergangenen Jahres von Landesverkehrsminister Wittke eingeweihte Kreisverkehr vor dem Wiehler Bahnhof nennt sich nun "Jokneamplatz". Bürgermeister Becker-Blonigen hat im Beisein des Vorsitzenden des Freundeskreises, Gerhard Hermann, sowie der Künstlerin Frau Marianne Roetzel, dem Bauleiter Udo Kolpe und Herrn Hartmut Schmidt, Vorstand der Sparkasse Wiehl, Herrn Ulrich Noss, Vorsitzender der Einzelhändler Wiehl und weiteren Vorstandsmitgliedern des Freundeskreises Wiehl/Jokneam die letzten Arbeiten zur Anbringung der Schilder am Jokneamplatz vorgenommen.
Die offizielle Einweihung wird am 31.07.2007 im Beisein des Bürgermeisters aus Jokneam, Simon Alfasi, sowie einer Gruppe aus der Partnerstadt erfolgen. Dazu wird dann eingeladen.
 
07.01.2007
Jokneam hat die Stadtrechte erhalten
Jetzt ist es offiziell: Bereits beim Besuch der Gruppe im April 2006 hat der Bürgermeister Alfasi mit Stolz darauf hingewiesen, dass Jokneam die Stadtrechte erhalten wird. Mit Schreiben vom 07.01.07 teilte Simon Alfasi, Bürgermeister von Jokneam, mit, dass jetzt die Stadtrechte verliehen wurden und dies eine große Ehre für alle Einwohner dieser grünen Stadt ist. Die offiziellen Feierlichkeiten in Jokneam, zu denen auch der Bürgermeister von Wiehl, Werner Becker-Blonigen mit seiner Frau sowie der Vorsitzende des Freundeskreises, Gerhard Hermann und seine Frau eingeladen wurden, werden im Mai stattfinden.
 
21.12.2006
Weihnachts- und Neujahresgruß
Mit den Worten von Henry Ford grüße ich alle im Namen des Vorstands ganz herzlich zum Weihnachtsfest 2006 verbunden mit den besten Wünschen für das Jahr 2007!

Zusammenkommen
ist ein Beginn.
Zusammenbleiben
ist ein Fortschritt.
Zusammenarbeiten
ist ein Erfolg.
Henry Ford

So ist es meine Hoffnung, dass dies auch im Nahen Osten eines Tages Wirklichkeit wird und die Zusammenarbeit auf den verschiedensten Ebenen zu einem Erfolg für die Menschen wird.
Ein herzlicher Weihnachtsgruß hat uns auch vom Bürgermeister aus Jokneam, Simon Alfasi, erreicht.
 
   
18.11.2006
Mitgliederversammlung am 14.11.2006
In einer sehr gut besuchten Mitgliederversammlung am 14.11.2006 berichtete der Vorsitzende über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Dabei stand die Reise in die Partnerstadt Jokneam im Vordergrund. Anhand von Fotos wurde noch einmal die Erinnerung wach. Die Bilder zeigten die Entwicklung der Stadt Jokneam sehr anschaulich.
Außerdem wurde anhand von Auswertungen gezeigt, wie wichtig die Präsenz im Internet ist und dass der Verein weltweite Beachtung findet.
Der Verein hat insgesamt 120 Mitglieder.
Wilfried Hahn berichtete anhand von Bildern über die Reise der Oberbergischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit nach Prag und Theresienstadt.
Der Vorstand wurde einstimmig wieder gewählt

 
11.11.2006
Die Oberbergische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, die Freundeskreise Nümbrecht/Megilot und Wiehl/Jokneam sowie die Gemeinde Nümbrecht hatten zur Gedenkveranstaltung auf den Jüdischen Friedhof eingeladen.
Bericht und Bilder können können eingesehen werden.

 
26.10.2006
Gedenkfeier am 09.11.2006 auf dem Jüdischen Friedhof
In diesem Jahr hat die Gedenkveranstaltung zur Pogromnacht einen besonderen Charakter.  Leo Baer – ehemaliger Nümbrechter Bürger – besucht seine Heimatgemeinde und ist unser Gast. Er wird auf dem Friedhof zu uns sprechen. Nähere Informationen können hier abgerufen werden.
Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele an dieser Gedenkfeier teilnehmen.
Leo Baer wird auch zu Gast im Gymnasium Wiehl sein und ein Gespräch mit Schülern der Oberstufe führen.
 
23.09.2006
Verschiebung der Einweihungsfeier
Leider muss die für den 04.10.06 geplante Einweihung des Jokneam-Platzes verschoben werden. Die Einladung für einen neuen Termin wird rechtzeitig erfolgen.
 
29.08.2006
Einladung zur Einweihung des Jokneam-Platzes
Der Kreisverkehr an der Bahnhof-, Homburger- und Brucherstraße ist bereits befahrbar und wird in den nächsten eingeweiht. Die Einweihung des Jokneam-Platzes soll am 04.10.2006 - 17:00 Uhr gefeiert werden und dazu sind alle herzlich eingeladen
 
10.08.2006
Bürgermeister Simon Alfasi antwortet!
Seit Beginn des Krieges im Libanon besteht ständiger Kontakt zu den Freunden aus Jokneam. Täglich gibt es neue Informationen und wir wissen, dass Jokneam viele Flüchtlinge aufgenommen hat. Auch hier sind mittlerweile die Sirenen zu hören und die Familien müssen Schutz im Bunker suchen. Die Angst ist groß und die Leute schlafen kaum. Die Bedrohung ist für uns nicht vorstellbar.
Am letzten Samstag habe ich mit dem Bürgermeister telefoniert und er hat uns auf unseren Brief geantwortet. Der Brief ist in deutsch und englisch nachzulesen.
 
21.07.2006
Schreiben an den Bürgermeister Simon Alfasi
Als im April noch eine Gruppe in unserer Partnerstadt Jokneam/Israel zu Gast war, konnte keiner ahnen, dass sich die Situation in Israel und im Nahen Osten innerhalb dieser kurzen Zeit zu einem Krieg entwickelt und die Leute in Jokneam und Galiläa um ihr Leben fürchten müssen. Eine Reise wäre heute nicht möglich und Orte wie Haifa, Nazareth, Tiberias, aber auch Jokneam sind in die kriegerischen Handlungen einbezogen, die Raketen der Hisbollah und die Entführung der Soldaten haben Israel zum Handeln gebracht.
In einem ausführlichen Gespräch habe ich die Situation mit unserem Bürgermeister besprochen und wir haben einen gemeinsamen Brief nach Jokneam geschickt. In diesem Brief haben wir auch unsere Hilfe angeboten und ich hoffe, dass auch im Freundeskreis und bei den Bürgern im Oberbergischen die entsprechende Unterstützung vorhanden ist.
 
02.07.2006
Jokneamplatz
Die Bauarbeiten am Jokneamplatz - Kreisverkehr an der Homburger- / Bahnhof- / Brucherstraße gehen zügig voran. Die Einweihung des Platzes wird im August erfolgen und rechtzeitig bekannt gegeben.
 
01.07.2006
Tagebuch
Aktuell im Internet nachzulesen das Tagebuch von der letzten Israelreise.
 
22.04.2006
I
srael – erlebt und gesehen

Israel, Land der Gegensätze und der Hoffnungen, Land der Religionen und Konflikte. Dies konnte die Gruppe von 23 Personen des Freundeskreises Wiehl/Jokneam in der Zeit vom 08.04.-22.04.2006 sehen und erleben.
 
09.04.2006
Gruppe aus Wiehl zu Gast in Jokneam
Nach sieben Jahren Pause - bedingt durch die politische Situation - ist wieder eine Gruppe von 23 Personen aus Wiehl und Umgebung zu Gast in Jokneam.
 
13.03.2006
Israel – von innen betrachtet
Dr. Heinrich Bartel berichtete im Freundeskreis über die gesellschaftliche Situation in Israel.
 
11.03.2006
Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Wilfried Hahn

Wilfried Hahn, Gründungsmitglied unseres Vereins und ehemaliger Vorsitzender der Oberbergischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit wurde heute das Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland verliehen.
 
07.03.2006
Die aktuelle Situation in Israel heute …
Botschaftsrat Joel Lion sprach in Wiehl und sie können den Bericht über den Besuch hier nachlesen.
 
12.02.2006
Der Freundeskreis Wiehl/Jokneam lädt herzlich ein zu zwei Vortragsveranstaltungen:
Montag, 06. März 2006: Die aktuelle Situation in Israel
Montag, 13. März 2006: Die israelische Gesellschaft heute
 
29.12.2005
Der Freundeskreis Wiehl/Jokneam wünscht allen Lesern weltweit ein frohes, gesundes und friedvolles Jahr 2006!
Dabei möchten wir den Wunsch zum Ausdruck bringen, dass sich die politische Situation im Nahen Osten in eine positive Richtung bewegt, so dass der Frieden zur Normalität werden kann.
Auch unsere Freunde aus Jokneam, der Bürgermeister Simon Alfasi, Shalom Kazir und Hanania Aseraf wünschen allen Freunden in Wiehl ein gutes neues Jahr. Sie haben uns eine Präsentation über Jerusalem mitgeschickt.
Allen, die mehr über Jerusalem erfahren möchten, sind herzlich eingeladen, an der Reise nach Israel im April teilzunehmen!

 
27.11.2005
Der Freundeskreis Wiehl/Jokneam plant für das Jahr 2006 eine Reise in die Partnerstadt Jokneam. Nähere Einzelheiten und Informationen siehe hier.
 
27.11.2005
In der Woche vom 19.-26.11.2005 fand in Gummersbach die Nahostwoche statt. Durchgeführt wurde sie von der Erwachsenenbildung im Kirchenkreis an der Agger, dem Freundeskreis Wiehl/Jokneam, dem Katholischen Bildungswerk, den Kritischen Christen Oberberg, der Oberbergischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, dem Verband evangelischer Eltern in NRW und der Volkshochschule Gummersbach. Namhafte Referenten standen auf dem Programm, u.a. Dr. Reuven Moskovitz, Altpräses Manfred Kock ("Die Amtskirche schaute beim Holocaust eher weg") und Dr. Rupert Neudeck. Die Presse berichtete.
 
10.11.2005
Unter der Überschrift "Ein eindrucksvolles Erinnern" stand die Gedenkstunde zum 09.11.2005 in Nümbrecht, zu der die Oberbergische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit sowie die Freundeskreise Wiehl/Jokneam und Nümbrecht/Megilot eingeladen hatten.
 
08.11.2005
Im Rahmen der Nahostwoche wird Clemens Ronnefeldt, Friedensreferent im Internationalen Versöhnungsbund, zu dem Thema: Die palästinensische Flüchtlingsfrage und Friedensgruppen im Nahostkonflikt sprechen. Der Freundeskreis Wiehl/Jokneam, der für diesen Abend die Moderation übernommen hat, lädt ganz herzlich dazu ein. Hier bekommen Sie mehr Informationen.
 
03.11.2005
Felicia Langer (Tübingen/Jerusalem) wird am Freitag, den 25.11.05, 19.30 Uhr, während der Nahostwoche in Gummersbach zum Thema:
Recht und Gerechtigkeit im Heiligen Land sprechen
. Informationen zu diesem Abend finden sie hier!

30.10.2005
Nahost-Woche
Leider musste Uri Avnery aus gesundheitlichen Gründen absagen.
Felicia Langer (75) hat für diesen Abend, Freitag, den 25.11.05, zugesagt.
Felicia Langer leitete jahrzehntelang ein Anwaltsbüro in Jerusalem. Sie und ihr Mann Moshe, der mehrere Konzentrationslager überlebte, machten sich einen Namen als Anwälte für Entrechtete. 1990 übersiedelte sie nach Deutschland und erhielt im gleichen Jahr den alternativen Friedenspreis.
Mehr über sie und ihre Veröffentlichungen können auf ihrer Webseite  nachgelesen werden. http://www.felicia-langer.de

16.09.2005
Besuch aus Jokneam in Wiehl
Zur Zeit hält sich Shalom Kazir mit seinem Sohn Hen in Wiehl auf. Während ihres Aufenthaltes besuchen sie viele Freunde.
Hier erfahren Sie mehr.

09. November 2005 - 18.00 Uhr
Gedenkveranstaltung zur Reichspogromnacht auf dem Jüdischen Friedhof in Nümbrecht

Nahost-Woche
Im Rahmen der Nahost-Woche werden "Projekte und Beiträge praktischer Friedensarbeit in Israel und Palästina" in der Zeit vom 19.11.05 bis 27.11.05 vorgestellt.

24.08.2005
Seit heute ist unsere Homepage online. Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf den Webseiten des Freundeskreises Wiehl/Jokneam e.V.